Lern- und Neurofeedbacktherapeutin
LernBox

Lerntherapie



  • Ihre Tochter hat tagelang für den Mathitest gelernt, doch an der Prüfung ist alles wie weggeblasen?
  • Ihr Sohn interessiert sich für den Biologieunterricht, doch eine gute Note will ihm einfach nicht gelingen.
  • Hat Ihr Kind immer wieder eine Ausrede für seine nicht erledigten Hausaufgaben?
  • Möchten sie eine Ausbildung starten, haben aber Angst das Lernen verlernt zu haben?
Lernen kann man lernen! Unser Lernerfolg hängt ganz stark mit unserem Wohlbefinden zusammen. Geht es uns gut, fällt uns auch das Lernen leichter. Doch was, wenn es mit den guten Noten einfach nicht klappen will? Oder wenn man sich vor lauter Prüfungsangst kaum mehr in die Schule getraut? In der Lerntherapie finden wir gemeinsam heraus, wo, wie und warum die Lernschwierigkeiten entstanden sind. Dabei steht immer die Person im Vordergrund. Lerntherapie ist kein Nachhilfeunterricht für aktuellen Schulstoff sondern geht durch Förderung der Persönlichkeits- und Lernkompetenzen den Ursachen der Lernschwierigkeiten auf den Grund. Wenn sich Ihr Kind - als Beispiel - Englischwörter trotz mehrmaligen Wiederholungen nicht merken kann, werden auch weitere Repetitionen des gleichen Stoffes nicht zum Erfolg führen. Frust, sinkendes Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Konflikte in der Familie können die Folge sein. Es ist deshalb wichtig, die Gründe für die Lernblockade heraus zu finden. Denn erst wenn das Kind weiss, wo die Probleme liegen, kann es selbst Lösungsstrategien entwickeln.

Was ist Lerntherapie?


  • Im Zentrum der Lerntherapie steht immer die lernende Person mit ihren Ressourcen.
  • Lerntherapie fördert die Fähigkeit zu lernen.
  • Lerntherapie beachtet Gefühl und Denkmuster, die den Lernprozess beeinflussen und gibt Anstoss zu positiver Veränderung.
  • Lerntherapie löst Blockaden und stärkt das Selbstvertrauen.
  • Lerntherapie führt zur verbesserten Selbstwahrnehmung des Lernenden und leitet zur eigenverantwortlichen Lernen an.
  • Lerntherapie nimmt das soziale Umfeld des Lernenden wahr und hilft bei nötigen Veränderungen der Beziehungsdynamik.
  • Lerntherapie berücksichtigt die neusten Erkenntnisse der Gehirn- und Lernforschung.
  • Lerntherapie achtet auf das Lernverhalten. In der Lerntherapie wird zusammen mit den Klienten an den Ursachen der Lernschwierigkeiten gearbeitet und entwickelt gemeinsam eine nachhaltende Lernkompetenz.

Wie arbeitet die Lerntherapie?


Die Lerntherapie orientiert sich am Lernenden. Sie achtet speziell darauf, wo Lernschwierigkeiten entstehen, wie und warum sie entstehen, wie Lernende innerlich und äusserlich auf Schwierigkeiten reagieren und mit den Lernschwierigkeiten umgehen, um schliesslich gemeinsam wünschenswertes und sinnvolles Lernen zu entwickeln.

Ziele der Lerntherapie


Ziel der Lerntherapie ist die Förderung der Persönlichkeits- und Lernkompetenz bei Schüler, Lehrlinge, Studenten und Erwachsenen in Weiterbildung etc.
Die Nutzung der zunehmend an Bedeutung gewinnenden Lernprozesse. Der Lerngewinn wird zugunsten der Persönlichkeitsentwicklung ausgedehnt.

Ansatz der Lerntherapie


Die Lerntherapie entsteht aus dem Bewusstsein heraus, dass Lernen als therapeutisches Mittel im Dienst der Persönlichkeit steht. Zentrale Bausteine in der Ausbildung zum Lerntherapeuten sind aus Heilpädagogik und Psychotherapie entwickeltes Gedankengut und Handlungskonzepte